Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 3274 von Mama und Papa  vom 24.08.2018 um 21:06 Uhr icon

Ich glaube an ein Wiedersehen im Land der Liebe. Jeden Tag ein wenig mehr! Und dieser Glaube, er nimmt mir nichts von meiner Vernunft. Im Gegenteil. Mein Glaube nimmt mich bei der Hand und führt mich auf eine spirituelle Reise, auf der ich Dir in vielen Momenten begegnen darf und an deren Ende das Wiedersehen wartet. ღ

ღ Petra Franziska Killinger

Irgendwann komme ich bei Dir an.

Niemand muss sich seines Glaubens wegen belächeln lassen. Der Glaube kann eine große - und für eine lange Zeit auch die einzige – Kraftquelle in der Trauer sein. Glauben heißt Vertrauen in das Unsichtbare. Und vielleicht ist es sogar manchmal schwieriger zu glauben als nicht zu glauben. In jedem Fall nimmt uns der Glaube nichts von unserer Vernunft.
Mein Thema für die kommende Woche: Irgendwann wird alles hell, alles leicht, alles schön. Irgendwann ist nur noch LIEBE. Irgendwann kommen wir bei EUCH an …

icon  Eintrag Nr. 3273 von Mama und Papa  vom 24.08.2018 um 15:09 Uhr icon

Du gingst fort...............

Wir wissen nicht, wohin du gehst.
Uns allen voraus?
Wir wissen nur, dass du nie wieder zur Tür herein kommst,
dass wir nie wieder deine Stimme hören, dein Lachen, deinen Atem.
Keine Umarmung mehr, kein Kuss, keine zärtliche Berührung, keine Gespräche, keine gemeinsamen Zukunftspläne.
Wir wissen nicht, wo du jetzt bist.
Und doch können wir dich an allen Orten wieder finden, an denen du deine Spuren hinterlassen hast.
Spuren auf dieser Erde, Spuren in unserem Herzen, und derer sind so viele.
Wer dich geliebt hat, kann dich überall finden.
Ein kleiner Trost in der Traurigkeit.
Was bleibt, ist die geschenkte Liebe!
Sie wird zur Straße ins Jenseits, zum Tor des Himmels.
Die gelebte Liebe wird zur Hoffnung auf ein Wiedersehen…

icon  Eintrag Nr. 3272 von Mama und Papa  vom 24.08.2018 um 15:04 Uhr icon

Ein Zeichen.
Ein kleiner Gruß.
Ein zartes Hallo
aus dem Land der Liebe.
Niemals ist das je genug.
Aber es tröstet
für diesen einen Moment!

Petra Franziska Killinger ღ

icon  Eintrag Nr. 3271 von Mama und Papa  vom 24.08.2018 um 15:02 Uhr icon

Loslassen kann ich nicht, ich liebe dich weiter

Ich musste dich loslassen in den Tod.
Wie soll ich dich noch weiter loslassen?
Das kann ich nicht,
denn ich brauche deine Nähe, die ich spüre,
die Erinnerung an DICH,
so wie du warst und immer sein wirst.
Die Liebe zu DIR,
die unendlich ist.
Ich möchte an DICH denken
und niemals etwas von dir vergessen.
Du sollst bei mir sein,
für immer in meinen Gedanken
und in meinem Leben.
Du bist ein Teil von mir
solange ich lebe.
Ich suche nach DIR,
meine Trauer und die Liebe finden dich.
Du hast deinen festen Platz in meinem Herzen
und weil ich dich liebe,
darf ich dich weiterlieben
über den Tod hinaus....
und niemand hat das Recht, zu sagen,
ich soll dich loslassen....
(aus dem Buch von Beste Großmann)

icon  Eintrag Nr. 3270 von Mama und Papa  vom 23.08.2018 um 16:48 Uhr icon

Für meine Mama

Du trugst mich unter
Deinem Herzen,
hast mich geboren unter
Schmerzen,
umsorgt am Tag und in
der Nacht,
mit mir geweint, mit mir
gelacht.

Stets bist Du für mich
da gewesen
zum Gute-Nacht-
Geschichten lesen,
hast auch an meinem Bett
gewacht
so manche sorgenvolle
Nacht.

Du warst zum Helfen
stets bereit,
nahmst Dir bei
Schulproblemen Zeit,
warst Heiler vieler
kleiner Wunden,
und Tröster in den
schweren Stunden.

Vom ersten wackeligen
Schritt
bis hin zum festen,
sicheren Tritt
hast Du meinen Weg
begleitet
und mich aufs Leben
vorbereitet.

Irgendwann war Dir
bewusst,
das Du mich ziehen
lassen musst,
um eigene Wege zu
beschreiten...
wirst stets im Herzen
mich begleiten!

Leider bist Du nun so
fern...
doch immer denke ich
sehr gern
an Deinen liebevollen
Blick;
an Dich, liebe Mama,
zurück!
Autor: Ralf Korrek

icon  Eintrag Nr. 3269 von Mama und Papa  vom 23.08.2018 um 16:43 Uhr icon

Was bleibt …

Was bleibt? LIEBE. Liebe, die trägt. Liebe, die Zeit und Raum überwindet. Liebe, die sich sehnt und findet! Was bleibt? LIEBE.

ღ Petra Franziska Killinger

Wir halten daran fest, das Du uns nicht verlassen hast.
Du bist nur ein Stück vorangegangen.
Wenn wir eine Blume sehen, eine Biene summen hören,
wenn Regentropfen auf uns fallen,
die Sonne unsere Gesichter erwärmt,
ein funkelnd heller Stern am Himmel leuchtet,
der Mond in unsere Fenster schaut...
dann wissen wir, das Du in all dem bist...
denn Du bist in uns, in unseren Herzen für alle Zeit,
denn dort war schon immer Dein Platz
und Du wirst ihn FÜR IMMER behalten.

icon  Eintrag Nr. 3268 von Mama und Papa  vom 23.08.2018 um 16:40 Uhr icon

Wenn wir heimkehren zu Gott
werden wir
weiterleben,
werden wir wachsen,
tanzen,
spielen
und
fröhlich
sein.

(E.Kübler-Ross)

icon  Eintrag Nr. 3267 von Ramona Schroeder  vom 22.08.2018 um 18:39 Uhr icon

EIN ABENDLICHT FÜR EUCH

Blumen erblühen in all ihrer Pracht
die Rose und selbst der Wegerich,
und alle sind für euch gemacht
und eine Blume - das bin ich.

Ich möchte nicht, dass ihr jetzt trauert,
für mich wär das ganz fürchterlich.
Tut Dinge, die ihr nie bedauert:
Denn Eure Freude - das bin ich!

Mit lieben Grüßen

icon  Eintrag Nr. 3266 von Mama und Papa  vom 22.08.2018 um 09:46 Uhr icon

Leben hat das Schicksal leider nicht für euch vorgesehen.
Andere Wege sollt ihr nunmehr gehen.
Raus aus unserem Leben gerissen.
Alle Zeit werden wir euch vermissen.

Leuchtet ihr nun am Himmelszelt;
Euren Eltern und der ganzen Welt.
Niemand kann uns diesen Schmerz nehmen.
Nachts im Traum können wir euch aber sehen.
Ohne euch müssen wir jetzt unser Leben planen.
extra für euch hissen wir die „Wir-werden-euch-nie-vergessen-Fahnen“!

( Caroline Stoeklen )

icon  Eintrag Nr. 3265 von Mama und Papa  vom 22.08.2018 um 09:40 Uhr icon

Nachts schaue ich in den Himmel
und denke an DICH...
wo du jetzt gerade bist und
wie es dir dort oben geht...
in deiner Welt....
Ich sehe viele Sterne,
doch einer leuchtet nur für mich....
Mein Stern ....ich sehe DICH....
(aus dem Buch von Beate Großmann)

Webdesign Auktionssoftware