Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 3750 von Mama und Papa  vom 28.05.2020 um 06:30 Uhr icon

Als ich am Abgrund stand,
verlassen, verloren, allein,
erschien vor mir im
Strahlenglanz der Sonne, ein Engel.
Unsere Blicke begegneten sich.
Er lächelte mich an
und verschwand im Lichte
der Vollkommenheit.
Sein Lächeln berührte mich,
machte mir Mut
und schenkte mir Kraft,
meinen Weg weiter zu gehen.
(Annegret Kronenberg)

icon  Eintrag Nr. 3749 von Mama und Papa  vom 27.05.2020 um 07:03 Uhr icon

Trauerliebe

Und wenn die Trauer
von einer Trauer erzählt,
die über Sehnsuchtsbrücken geht,
kann sie nur diese meinen.
Und wenn die Liebe
von einer Liebe spricht,
die mit dem Universum verschmilzt,
vergisst sie selbst Zeit und Raum.

Eine, die Seelenberührung hat
und sich unsterblich anfühlt.
Eine, die sich im Traum
der Erinnerung wiegt
und an lebendigen Zeiten festhält.
Eine, die unzertrennlich scheint,
wenngleich sie Welten trennt.
Eine, die gegenwärtiger denn je ist,
gleichwohl sie Vergangenheit atmet.
Eine, die unaufhaltsam wächst
und sich zugleich entwurzelt fühlt.
Eine, die um das Verlorene weint
und mit jeder Träne reicher wird.

(Ute Leser)

icon  Eintrag Nr. 3748 von Mama und Papa  vom 26.05.2020 um 08:29 Uhr icon

Du hast ein Recht auf deine Trauer

Du hast ein Recht auf deine Trauer.
Du darfst dich deinen Verlusten widmen,
musst nicht verdrängen, was dich beschwert....
Du hast ein Recht, das abzutrauern,
was dich so tief enttäuscht hat
und was du nicht ändern kannst.

Du hast ein Recht auf deine Tränen,
auf dein Schweigen, auf deine Ratlosigkeit,
auf deine innere und äußere Abwesenheit.
Du musst nicht den Glücklichen spielen,
nicht über den Dingen stehen.
Du hast ein Recht, die wegzuschicken,
die dich mit Gewalt aus deiner Trauer
herausholen wollen, weil deine Trauer sie selbst bedroht.
Du hast ein Recht auf deine Trauerzeit.

Du hast ein Recht, mit denen nicht reden zu wollen,
die dir ein schlechtes Gewissen machen
für deine Dunkelheit und Trauer.
Die dich mit ihren Sprüchen unter Druck setzen wollen.
Du hast ein Recht auf deine Trauerstille.

Du hast ein Recht, dich zu wehren gegen die,
die dir sagen, was du fühlen darfst und was nicht,
die dich nicht als Einzelnen, sondern als Fall behandeln
und sich innerlich nicht wirklich mit dir einlassen.

Nichts ist so menschlich wie deine Trauer.
Über sie kann ein Trauernder sich dir nähern
und auf Verständnis hoffen.
Trauern zu können ist eine Gabe.

Lass dir das Recht auf deine Trauer nicht nehmen.


Ulrich Schaffer

icon  Eintrag Nr. 3747 von Mama und Papa  vom 25.05.2020 um 22:19 Uhr icon

Es ist nicht allein unsere eigene Kraft,
mit der wir die Trauer überwinden,
wenn ein geliebter Mensch uns zurückläßt.

Er selbst, der Mensch, den wir lieben,
nimmt uns an der Hand
und führt uns Schritt für Schritt aus
der Trauer zur Hoffnung.

Er gibt uns auf diese Weise ein Zeichen,
das wir um so besser verstehen,
je mehr unsere Trauer
sich wandelt in Hoffnung.

Er will uns sagen:
Seht, so ist es
in der Welt, in der ich jetzt lebe.
Unsere Trauer ist darin überwunden,
unsere Hoffnung erfüllt.
(Inge Müller)

icon  Eintrag Nr. 3746 von Mama und Papa  vom 25.05.2020 um 07:19 Uhr icon

Ich werde leben,
so lange euer Herz schlägt.
Ich werde leben,
so lange ich bei euch einen
Platz im Herzen habe.
Ich werde leben,
so lange ihr euren Weg geht.
Ich werde leben,
so lange in eurem Leben ein
Lächeln erscheint.
Wenn ihr mich sucht, dann
sucht in eurem Herzen.
Wenn ihr mich dort findet,
dann lebe ich in euch weiter.

(Milead Shalin)

icon  Eintrag Nr. 3745 von Mama und Papa  vom 24.05.2020 um 09:45 Uhr icon

So fern und doch ganz nah
sind die Menschen
um die wir weinen.

Sie sind fern aller Trauer,
fern aller Dunkelheit,
fern allem Leid
und so fern unserer Welt.

Sie sind ganz in Freude,
ganz im Licht,
ganz in Liebe
und ganz nah unserem Herzen.

(Irmgard Errath)

icon  Eintrag Nr. 3744 von Mama und Papa  vom 23.05.2020 um 22:10 Uhr icon

Auch wenn das Lachen leise geworden ist, ist da immer ein Lächeln, wenn ich an Dich denke. Du hast mich glücklich gemacht ..

(Petra Franziska Killinger)

icon  Eintrag Nr. 3743 von Mama und Papa  vom 23.05.2020 um 08:58 Uhr icon

Ein Fest ohne Ende

Eines Tages werden wir Körper haben,
deren Leichtigkeit die Schmetterlinge neiden,
mit einer Vollkommenheit,
die die Engel staunen lehrt.

Wir werden Körper haben,
von Licht umschmeichelt,
von Sonne durchstrahlt

Wir werden lächelnde Weite sein
und wir werden diejenigen sein,
die sich zärtlich an die warme Erde schmiegen,
die lustvoll das Wasser umarmen,
die lachend im Feuer tanzen
und kraftvoll mit den Winden fliegen

Wir werden dazu gehören,
unsagbar schön,
unendlich leicht,
kein Schmerz und keine Narben
kein Hinken und Stolpern
keine Lähmung, kein Sterben
und keine Träne wird mehr sein

Und dieses Fest werden wir feiern,
mit all jenen,
die uns trotzdem, dennoch
oder gerade darum liebten
und unsere Schönheit immer schon ahnten.

Ein Fest ohne Ende
so ist es uns verheißen...

(© Bernadette Grabner)

icon  Eintrag Nr. 3742 von Mama und Papa  vom 22.05.2020 um 08:02 Uhr icon

Wenn der Tag gekommen ist,
von einem geliebten Menschen
Abschied zu nehmen ,
werden Engel an deiner Seite stehen.

Sie wiegen Gottes Hand,
die dich in deinem Schmerz trägt
und hüllen dich ein
in den wärmenden Mantel
der Liebe.

© Annette Andersen

icon  Eintrag Nr. 3741 von Mama und Papa  vom 21.05.2020 um 09:08 Uhr icon

Unser Leben geht ohne dich weiter
doch nichts ist wie vorher.
Wir verbergen unseren Kummer,wenn
jemand deinen Namen ausspricht.
Traurig sind die Herzen,die dich lieben,
schweigend die Tränen,die fallen.
Du hast so viele Dinge für uns getan und
dein Herz war freundlich und wahr.
Diese wundervollen Jahre werden nicht zurück-
kehren.Aber mit der Liebe in unseren Herzen,
wirst du für immer mit uns gehen.
( Trauer.de )