Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 3269 von Mama und Papa  vom 23.08.2018 um 16:43 Uhr icon

Was bleibt …

Was bleibt? LIEBE. Liebe, die trägt. Liebe, die Zeit und Raum überwindet. Liebe, die sich sehnt und findet! Was bleibt? LIEBE.

ღ Petra Franziska Killinger

Wir halten daran fest, das Du uns nicht verlassen hast.
Du bist nur ein Stück vorangegangen.
Wenn wir eine Blume sehen, eine Biene summen hören,
wenn Regentropfen auf uns fallen,
die Sonne unsere Gesichter erwärmt,
ein funkelnd heller Stern am Himmel leuchtet,
der Mond in unsere Fenster schaut...
dann wissen wir, das Du in all dem bist...
denn Du bist in uns, in unseren Herzen für alle Zeit,
denn dort war schon immer Dein Platz
und Du wirst ihn FÜR IMMER behalten.

icon  Eintrag Nr. 3268 von Mama und Papa  vom 23.08.2018 um 16:40 Uhr icon

Wenn wir heimkehren zu Gott
werden wir
weiterleben,
werden wir wachsen,
tanzen,
spielen
und
fröhlich
sein.

(E.Kübler-Ross)

icon  Eintrag Nr. 3267 von Ramona Schroeder  vom 22.08.2018 um 18:39 Uhr icon

EIN ABENDLICHT FÜR EUCH

Blumen erblühen in all ihrer Pracht
die Rose und selbst der Wegerich,
und alle sind für euch gemacht
und eine Blume - das bin ich.

Ich möchte nicht, dass ihr jetzt trauert,
für mich wär das ganz fürchterlich.
Tut Dinge, die ihr nie bedauert:
Denn Eure Freude - das bin ich!

Mit lieben Grüßen

icon  Eintrag Nr. 3266 von Mama und Papa  vom 22.08.2018 um 09:46 Uhr icon

Leben hat das Schicksal leider nicht für euch vorgesehen.
Andere Wege sollt ihr nunmehr gehen.
Raus aus unserem Leben gerissen.
Alle Zeit werden wir euch vermissen.

Leuchtet ihr nun am Himmelszelt;
Euren Eltern und der ganzen Welt.
Niemand kann uns diesen Schmerz nehmen.
Nachts im Traum können wir euch aber sehen.
Ohne euch müssen wir jetzt unser Leben planen.
extra für euch hissen wir die „Wir-werden-euch-nie-vergessen-Fahnen“!

( Caroline Stoeklen )

icon  Eintrag Nr. 3265 von Mama und Papa  vom 22.08.2018 um 09:40 Uhr icon

Nachts schaue ich in den Himmel
und denke an DICH...
wo du jetzt gerade bist und
wie es dir dort oben geht...
in deiner Welt....
Ich sehe viele Sterne,
doch einer leuchtet nur für mich....
Mein Stern ....ich sehe DICH....
(aus dem Buch von Beate Großmann)

icon  Eintrag Nr. 3264 von Mama und Papa  vom 22.08.2018 um 09:33 Uhr icon

Flügel der Liebe
Gott gab deiner Seele Flügel,
damit du heimkehren konntest.
Gott gab meiner Seele Flügel,
damit ich dir begegnen kann.
(P.F. Killinger)

icon  Eintrag Nr. 3263 von Mama und Papa  vom 21.08.2018 um 09:44 Uhr icon

Das Lied von der Anderwelt

Es gibt einen See in der Anderwelt,
darin sind alle Tränen vereint,
die irgend jemand hätt` weinen sollen
und hat sie nicht geweint.

Es gibt ein Tal in der Anderwelt,
da geh`n die Gelächter um,
die irgend jemand hätt` lachen sollen
und hat sie nicht gelacht.

Es gibt ein Haus in der Anderwelt,
da wohnen wie Kinder beinand`
Gedanken, die wir hätten denken sollen
und waren`s nicht imstand.

Und Blumen blüh`n in der Anderwelt,
die sind aus Liebe gemacht,
die wir uns hätten geben sollen
und haben`s nicht vollbracht.

Und kommen wir einst in die Anderwelt,
viel Dunkles wird sonnenklar,
denn alles wartet dort auf uns,
was hier nicht möglich war.
Michael Ende, 1929-1995

icon  Eintrag Nr. 3262 von Mama und Papa  vom 21.08.2018 um 09:41 Uhr icon

ღ⭐️❤️ღ⭐︎ღ⭐️❤️⭐️ღ⭐︎ღ❤️⭐️ღ

Ich denke immer wieder zurück;
an das eine Lächeln,
das ich nie vergessen werde...

ღ⭐️❤️ღ⭐︎ღ⭐️❤️⭐️ღ⭐︎ღ❤️⭐️ღ

icon  Eintrag Nr. 3261 von Mama und Papa  vom 21.08.2018 um 09:40 Uhr icon

Nachts
ein Mal
ein Mal nur
deinen Namen flüstern
die Augen schließen
eine Geschichte
neu erfinden
ich lege ab
jedes Wort
jede Silbe
jeden Laut
hier
im Palast der Träumenden
nehme ich dich
in die Hand
und fliege mit dir
durch die
Nacht
du flüsterst
meinen Namen
legst mir die Sterne
in den Mund
unsere Flügel brennen
über dem Wasser
dein Atem so nah
in meinem
zu Hause ... ღ

(Rea Revekka Poulharidou)

icon  Eintrag Nr. 3260 von Mama und Papa  vom 21.08.2018 um 09:39 Uhr icon

Ich halte dein Herz,
damit es nicht zerbricht,
ich halte dein Herz,
weil nichts stärker
als meine Liebe ist.

Du kannst mich nicht sehen,
doch gib Acht, ich bin da,
in deinem Herzen,
dir immer nah.

Die Sonne bin ich,
ihr wärmender Schein,
das Flüstern im Wind,
dein liebendes Kind.

In Nächten der Angst
bin ich dir Licht,
der Stern,
der deine Augen küsst.

Auf deiner Wange
ruht meine Hand,
erinnert dich still
an unser Band.

Die Liebe so sanft,
sie spricht in dein Ohr,
hebt dein Herz zu mir
in den Himmel empor.

Ich halte dein Herz,
damit es nicht zerbricht,
ich halte dein Herz,
weil meine Liebe
die Liebe ist.
(Petra Franziska Killinger)

DomaincheckDomain RegistrierungDomain registrierenonline Auktionssoftware