Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 3640 von Mama und Papa  vom 25.02.2020 um 07:11 Uhr icon

Weder die untergehende Sonne
Noch das verwehende Blatt
Weder die fallende Rose
Noch die ruhende Feder
Weder die Spuren im Sand
Noch das geschlossene Buch
Beschreiben die Traurigkeit
Die das Herz durchdringt
Wenn die Seele Abschied nimmt

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 3639 von Familie Kraft  vom 24.02.2020 um 20:43 Uhr icon

Retour-Besen

Dieser Besen, liebe Leute,
ist für jene Menschen hier,
die stets über andre reden,
ohne Achtung und Manier.

Die aus reiner Schadenfreude
Menschen gerne leiden seh’n
und darum auch mit Vergnügen
Tatsachen zu Lügen dreh’n.

Ihr könnt einen solchen brauchen,
und ich sag euch auch, wofür:
Kümmert euch um eure Sachen –
fegt erstmal vor eurer Tür!

©Norbert van Tiggelen

icon  Eintrag Nr. 3638 von Mama und Papa  vom 24.02.2020 um 20:36 Uhr icon

Nur der Himmel weiß um meine Tränen … ღ

Du glaubst, da sei keine Trauer, keine Traurigkeit mehr?
Du kannst sie nicht zählen, all die Tränen,
die sich unsichtbar um das Herz gelegt haben.

Petra Franziska Killinger

Lächeln. Auch wenn es noch so weh tut: Wie oft müssen Trauernde Masken tragen und lächeln, damit das Umfeld sie aushalten kann.

Ich lasse meine Maske fallen: Es geht mir …

icon  Eintrag Nr. 3637 von Mama und Papa  vom 23.02.2020 um 09:28 Uhr icon

Nur ein kleines Fleckchen Erde
ist dir zugeteilt,
da kann dein Körper ruhen.
Dein wirkliches Grab
ist in meinem Herzen.
Hier bist du jeden Tag
bei mir.
( A. Kronenberg )

icon  Eintrag Nr. 3636 von Mama und Papa  vom 22.02.2020 um 21:11 Uhr icon

Kennst du das Gefühl,
wenn ein Zeichen
deine Seele streichelt?

Schau dich um!

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 3635 von Mama und Papa  vom 22.02.2020 um 09:48 Uhr icon

Wenn ich gerufen werde, so muss ich gehen,
auch wenn ich so gerne noch bleiben möchte.
Wenn meine Zeit auf Erden vorbei ist und
ich fort muss, dann gebt mich frei und
lasst mich meinen letzten Weg gehen.
Diesen Weg, den jeder Mensch einmal gehen muss,
jeder für sich und jeder alleine!
Ich hoffe, dass ich mein Leben dann so gelebt habe,
dass ich ihn erhobenen Hauptes gehen
und am Ende des Weges gerade stehen kann!

Weint um mich wenn ihr denkt weinen zu müssen,
aber lasst euch auch Raum um zu lächeln,
immer dann wenn ihr an mich denkt.
Bewahrt die schöne Zeit die wir miteinander hatten,
wie einen kostbaren Schatz in euren Herzen
Seid dankbar für die schönen Erinnerungen,
die euch für immer bleiben werden.
Erinnert euch gerne was für ein Mensch ich war
und was ich für euch und ihr für mich ward.
Denn auch ich werde die Erinnerung an euch mit
hinüber nehmen und davon zehren
bis auch ihr auf dem Weg geht und
ich euch wieder sehe.

Meine Liebe bleibt bei euch zurück,
denn das ist das was wirklich zählt und bleibt.
Und eure Liebe wird mich begleiten
auf dem Weg den ich nun gehen muss.
Denn es ist nun Zeit, es ist meine Zeit zu gehen!
Es ist nur eine kurze Zeit der Trennung.
Darum weint nicht, mir geht es nun gut!
Alle Schmerzen, alle Kränkungen, alle Demütigungen,
die ich einmal erlitten habe, sind hinweg genommen
und vergessen ,als seien sie nie gewesen.

Ich bin nicht weit weg, ich bin euch immer nah.
Wenn ihr mich ruft ,werde ich euch hören
und bei euch sein, auch wenn ihr mich
nicht sehen oder berühren könnt.
Wenn ihr mich sucht, dann sucht mich in euren Herzen,
Denn dort bin ich noch und dort werde ich immer bleiben!

( Der letzte Weg - von Ute Bund )

icon  Eintrag Nr. 3634 von Mama und Papa  vom 21.02.2020 um 07:11 Uhr icon

Flügelbote
Scheu wie ein Engel,
der unserer Sehnsucht
lautlos entschwebt.
Achtsam, wie eine
himmlische Seele,
die sich jeder
irdischen Berührung
stumm entzieht.
Dein zeitloses Wesen
geborgen wissen,
beflügelt jeden
geatmeten Augenblick,
dich im Land der Liebe
wiederzufinden
lässt uns sehn suchend
hier zurück.

( Ute Leser )

icon  Eintrag Nr. 3633 von Mama und Papa  vom 20.02.2020 um 07:26 Uhr icon

Loslassen kann ich nicht,
ich liebe dich weiter!
Ich musste dich loslassen in den Tod.
Wie soll ich dich noch weiter loslassen.
Das kann ich nicht, denn ich brauche deine Nähe,
die ich spüre, die Erinnerung an dich,
so wie du warst und immer sein wirst,
die Liebe zu dir, die unendlich ist.
Ich möchte an dich denken
und niemals etwas von dir vergessen.
Du sollst bei mir sein,
für immer in meinen Gedanken
und in meinem Leben.
Du bist ein Teil von mir solange ich lebe.
Ich suche nach dir und
wo immer du auch bist,
meine Trauer, meine Liebe,
findet dich.
Du hast einen festen Platz in
meinem Herzen und ich darf dich weiterlieben,
über den Tod hinaus und
so als wärst du hier
Und niemand hat das Recht zu sagen.
Ich soll dich loslassen.
Doch ich lasse dich weitergehen in deiner Welt,
denn wir sind für immer verbunden.
(Beate Großmann)

icon  Eintrag Nr. 3632 von Mama und Papa  vom 20.02.2020 um 07:12 Uhr icon

Jede Nacht und jeder neue Tag trägt meine Sehnsucht zu DIR …

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 3631 von Mama und Papa  vom 19.02.2020 um 07:02 Uhr icon

Versteh, ich bin doch nur Zuhaus,
ich ging nicht fort, nein nur voraus,
ich ging dorthin, wo’s einst begann,
wo wir uns treffen… irgendwann.
Nun leb, weil’s doch nichts Schön’res gibt,
ich hab das Leben auch geliebt,
lächle wieder… Schritt für Schritt,
lächle einfach für mich mit.
Nichts und niemand kann uns trennen,
auch das nicht, was wir Sterben nennen,
der Tod kann Liebe nicht vertreiben,
weil du mich liebst, drum darf ich bleiben.
Fährt nun der Wind dir sanft durch’s Haar,
glaub daran, dass ich es war,
ich sitze auf der Himmelsleiter
und lieb dich von hier oben weiter.
D. Kirsche