Gästebuch

[Ins Gästebuch eintragen]

1072 Einträge auf 108 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 2 von 108 [vorherige Seite] [nächste Seite]

Eintrag Nr. 1062 von Annikas Mama Hedi aus Nähe Berlin am 30.05.2018 um 15:50 Uhr
   

Am Ende meiner Sehnsucht
bist immer nur du.
Ich hör deine Stimme
und find doch keine Ruh.

Ich spüre deine Nähe
und bin doch allein.
Und immer die Frage:
Wo magst du jetzt sein?

Ich fühle deine Wärme
und doch ist mir kalt.
Ich vermisse dich so sehr,
du warst doch mein Halt.

Der Duft deiner Haare
erfüllt noch immer den Raum.
Ich suche dich überall
und es bleibt doch nur ein Traum.

Ich vermisse dein Lachen und deine Zärtlichkeit,
ich kann das alles nicht verstehen.
Wenn es auch schwer fällt,
ich muss meinen Weg nun ohne dich gehen.

Du warst meine Sonne,
du warst mein Licht.
Nun bleibt es stets dunkel
und hell wird es wohl nicht.

Die Tränen rollen über mein Gesicht,
und sie wollen nicht enden.
Ich wünsche mir so sehr
es würde sich alles zum Guten wenden.

Doch am Ende meiner Sehnsucht
gehen wir Hand in Hand, wir zwei,
durch deine schönere Welt,
und dieser Traum geht nie vorbei.

(Verfasser mir unbekannt)

In Gedanken gerade ganz fest bei euch,
und euren auch so sehr vermissten Marcel und Jens,
sende ich euch herzliche Grüße,
Hedi mit großer Sehnsucht nach meiner lieben Annika

Eintrag Nr. 1061 von Annikas Mama Hedi aus Nähe Berlin am 19.04.2018 um 22:05 Uhr
   

„In dunklen Zeiten
können Worte
wärmende Lichter sein.
Denn jeder Gruß,
jedes Zeichen,
jeder kleinste Gedanke
an einen anderen,
kann eine Sonne entfachen,
die von innen strahlt
und die Welt erhellt.“

(Verfasser unbekannt)

Liebe Beate und lieber Rüdiger,
ich möchte euch Danke sagen für eure wieder so schönen Gedichte und lieben Worte, und dass ihr an uns denkt.

Herzliche, traurige Grüße in trauriger Verbundenheit,
Hedi mit Annika auch so sehr vermisst

Eintrag Nr. 1060 von Ramona Schroeder am 13.04.2018 um 13:29 Uhr

•*´*•☆.¸★
☆...... _(,)_
.....☆..|.♥❊|
.......☆|❊♥.|/¸.₪׳“˜¨
¯¨˜“׳₪.☆₪׳“˜¨¨˜“☆
EIN STRAHLENDES LICHT ZU DIR INS PARADIES
...…☆*...*☆•*´¨`*•☆ .☆.*…☆ ☆*…☆*.*☆•*´¨`*•☆
¸.•´☆¸.•*)¸.•*´¨`*•.¸•*´¨`*•.¸★
________________________s_,★.*`+s
________________________s$s+.*`,★.,+.s
_______________________s$$$s+.*`,+.*`,★.s
__________________s$s$$$sss$$s$$s+.*`*`,.s
____________________s$$$$sss$$s+.*`,★.*+.s
______________________s$ss$$s_,★.*`,+.*`.s
_____________________ss$$_$$ss_,+.*`+.s
____________________s$s_____s$s,+.*★.s
___________________s$s_____s$s,+.*+.s
_____________________,+.*`,+.*`,+.__`,+.s
___________________,+.*`,+.*`,+..*`,+.s
___________,+.*`,+.+.*`,+.*`,+.s
__________’+,,*.;’+.*
_______.,*+,.*,,
__.;’+*.’*
__’+,,*.;’+.*
___.,*+,.*,,

_____________________________s$s
__________s$$$s______________$$s$$$
__________$i$$$$$$s________s$$$$$k$$
__________$$$$$$$$$$s_____s$$s$$s$s$$
__________$$$$$$$$$$$$s_s$$s$$s$___s$s
__________$$$$$$$$$$$$$$$_s$$$$_s$__$$
__________$$$$$$$$$$$s_$$s$$$__$$$$s$s
_________s$$$$$$$$$$s___s$$$s$$$$s$$$
_________$$$$$$$$$$s__s$$$s_$$s___$$$
_________s$$$$$$$s___s$$$s_s$s____$$
_____s$$$$$$$$s______$$$$$$$$____s$s
____$$$$$$s__s$$$s_$$$$$s$$$_____$$
__s$$$$$$$$s____s$$$$$___s$$____$$
__$$_$$$$$s__s$$$$$$s$$____$s__$$s__s_s
$$e$$$$s____s$$$$$s___$$___s$_s$s__$_$
s$$$$$$___s$$$$$s_______$$__$_$$_s$$$$$$$$$$
_$$$$$$s_s$$$$$__________s$$$$$s$$s
__$$$$$$$$$$$s______s$$$$$$$$$$$$$
_____s$$$$$$$$$$$_$$$$$$$$$$$$$s
________________s$$$$$$$$$$$$s
_______________$$$$$s__$$
_______________$$s_____s$$s
_________________________$$s
________________$$____s$$$$$s
_______________$$$$_s$$s_s$$$$$$$$$$$$$s
_______s$$___s$$s$$$$s_____________s$$$$$$$s
_________$$_s$$__s$$$$$$$$s_____________s$$$
______$$s$$s$$__s$$$$$$$s$$$$
_____$__$_$$$__$$$s______$$$
______$$__$$$_$$______s$$$$
_$$______s$$$$$$$$$$$$$h$
$__$____$$$$$$$$$$s__s$$$$s
_$$___s$$$$s___s$$$$s__s$$$$
_$s__$$$s___$$____s$$s___s$$$
s$__$$$____$__$____$$$s___s$$s
$$_$$$______$$____$$s______$$$
$$s$$____________$s________$$$
$$$$__$$____s$$$s_$$$s_____$$$
$h$$_$__$__$$________$$___s$$s
$$$$__$$___$$________$$___$$s
s$$$________s$$____s$$___$$s
_$$$__________s$s_$$s__s$$s
_s$$s____$$_____$$s___$$$
__$$$___$__$
___$$$___$$
____s$$s________$$
______$$$______$__$
_______s$$$s____$$
_________s$$$$s
_____________s$$$$$$s


Die Liebe ein Schmetterling

Die Liebe ist ein Ding
Zart wie ein Schmetterling,
In Blumen auferzogen,
Rasch, wie ein Traum, entflogen.

Mir Elfenkost genährt,
Leicht traulich, leicht verstört,
Ein Kind der Sonnenstrahlen,
Ersehnt, gehascht von Allen.

Doch rohen Händen nimmer
Besteht so feiner Schimmer,
Und Schmelz und Farbenpracht
Löscht dann in tote Nacht.

Weh dir, dass man dich fing,
Du armer Schmetterling,
Du musst, um froh zu leben,
Frei in den Lüften schweben.

Und nur zuweilen hin
Am grünen Rasen ziehn,
Von Frühlingshauch gefächelt,
Wenn Erd und Himmel lächelt.

Die Liebe ist ein Ding
Zart, wie ein Schmetterling,
In Blumen auferzogen,
Rasch, wie ein Traum, entflogen.

Mit lieben hoffnungsvollen Grüßen

Eintrag Nr. 1059 von Ramona schroeder am 05.04.2018 um 09:23 Uhr

•*´*•☆.¸★
☆...... _(,)_
.....☆..|.♥❊|
.......☆|❊♥.|/¸.₪׳“˜¨
¯¨˜“׳₪.☆₪׳“˜¨¨˜“☆
EIN STRAHLENDES LICHT ZUR PARADIES
...…☆*...*☆•*´¨`*•☆ .☆.*…☆ ☆*…☆*.*☆•*´¨`*•☆
¸.•´☆¸.•*)¸.•*´¨`*•.¸•*´¨`*•.¸★
________________________s_,★.*`+s
________________________s$s+.*`,★.,+.s
_______________________s$$$s+.*`,+.*`,★.s
__________________s$s$$$sss$$s$$s+.*`*`,.s
____________________s$$$$sss$$s+.*`,★.*+.s
______________________s$ss$$s_,★.*`,+.*`.s
_____________________ss$$_$$ss_,+.*`+.s
____________________s$s_____s$s,+.*★.s
___________________s$s_____s$s,+.*+.s
_____________________,+.*`,+.*`,+.__`,+.s
___________________,+.*`,+.*`,+..*`,+.s
___________,+.*`,+.+.*`,+.*`,+.s
__________’+,,*.;’+.*
_______.,*+,.*,,
__.;’+*.’*
__’+,,*.;’+.*
___.,*+,.*,,
_____________$$$$
____________$$_$_$$$$$$$
__________$$$__$_$_____$$$
__________$$__$$$$________$$
_________$$_$$$_$_______$$_$$
________$$__$$_$_________$__$$
________$$$$$$$$_________$$__$
________$$$$$$___________$$$_$$
_________$$$$__$_________$$_$$$
__________$____$_________$$_$$
__________$____$________$$__$$
__________$$___$___$$__$__$_$
__________$$__$$$_$$_$$$_$o_$
___________$___$$_$__________$
____________$$$_$$$_________$$
____________$$$$__$$$_______$____________$$
___________$$$$$$$$$$$$___$$$$$$$$$$$$$$$$$
__________$__$____$$__$$$$____$$________$_$
___________$_______$___$$______$$$$_____$_$
___________$______$$____$$____$$___$$____$$
___________$$_____$______$$$$$$$___$$$$__$$
_____________$$__$__$___$$_$___$$__$$$$$$$
____$$_____$$$$$$$__$$____$____$$$$____$$
__$$$$$$$$$__________$_________$s$
_$$__$_$$$___________$$_______$s$
$$___$_$_______$$_____$_______$$$
$___$___$_______$______$$_____$$
$___$___$_______$_____$__$$$$$$
$__$$____$______$$__$$
$__$$$___$_______$$$$
$____$___________$$$
$$____$_________$_$
_$$$__$$$_______$_$
___$$$_$$$$____$_$
___________$$$$$$


Wenn Engel Adressen hätten,
wäre manches leichter.
Man könnte ihnen schreiben,
sie anrufen, sie besuchen.
Sie hätten immer Zeit für uns
und ein offenes Herz,
wie es sich für Engel gehört.
Wir könnten mit ihnen Musik hören
und eventuell die Nacht verbringen.
Am nächsten Morgen würden wir
die Welt mit anderen Augen sehen.
Und nichts könnte uns hindern,
solange zu bleiben,
bis auch uns Flügel gewachsen sind.

Mit hoffnungsvollen Grüßen

Eintrag Nr. 1058 von Ramona Schroeder am 30.03.2018 um 13:39 Uhr

•*´*•☆.¸★
☆...... _(,)_
.....☆..|.♥❊|
.......☆|❊♥.|/¸.₪׳“˜¨
¯¨˜“׳₪.☆₪׳“˜¨¨˜“☆
EIN STRAHLENDES LICHT ZUR DIR PARADIES
...…☆*...*☆•*´¨`*•☆ .☆.*…☆ ☆*…☆*.*☆•*´¨`*•☆
¸.•´☆¸.•*)¸.•*´¨`*•.¸•*´¨`*•.¸★
________________________s_,★.*`+s
________________________s$s+.*`,★.,+.s
_______________________s$$$s+.*`,+.*`,★.s
__________________s$s$$$sss$$s$$s+.*`*`,.s
____________________s$$$$sss$$s+.*`,★.*+.s
______________________s$ss$$s_,★.*`,+.*`.s
_____________________ss$$_$$ss_,+.*`+.s
____________________s$s_____s$s,+.*★.s
___________________s$s_____s$s,+.*+.s
_____________________,+.*`,+.*`,+.__`,+.s
___________________,+.*`,+.*`,+..*`,+.s
___________,+.*`,+.+.*`,+.*`,+.s
__________’+,,*.;’+.*
_______.,*+,.*,,
__.;’+*.’*
__’+,,*.;’+.*
___.,*+,.*,,

_s$_______________________________________s$
s$$$_____________________________________$$s
s$$$$$s_______________________________s$$$$s
s$$$$$$$$___________________________$$$$$$$$
s$$$$$$$$$$______________________s$$$$$$$$$s
_s$$$$$$$$$$$________s__________$$$$$$$$$$s
__s$$$$$$$$$$$s______$$$______$$$$$$$$$$$$s
___s$$$$$$$$$$$$_____$$$$____$$$$$$$$$$$$s
____s$$$$$$$$$$$$___$$$$$___$$$$$$$$$$$$s
_____s$$$$$$$$$$$$$$$__$$$$$$$$$$$$$$$s
_______s$$$$$$$$$$$$$__$$$$$$$$$$$$$$s
________s$$$$$$$$$$$$__$$$$$$$$$$$$s
__________s$$$$$$___________$$$$$$s
____________s$$$$$$$$__$$$$$$$$$s
_______________s$$$$$__$$$$$$s
___________________$$__$$
________________s$$$$__$$$$s
____________s$$$$$$$$__$$$$$$$$$s
_____________s$$$s$$$__$$$$s$$$s
______________s$$$$$$__$$$$$$s
________________s$$$$$$$$$$$s
___________________s$$$$$s
_____________________s$s

Unsterblich

Ich bin die Sonne, die dir ins Gesicht scheint
Ich bin der Regen, der dir ins Gesicht weint
Wo auch immer Du bist, da werde ich sein
Ganz gleich was passiert, du bist nicht allein

Ich komme zu Dir als schöner Traum in der Nacht
Bin dein Engel, der stets über dich wacht
Sei nicht traurig, wenn ich jetzt für immer träume
Höre mein Flüstern im Rascheln der Bäume

Ich schicke dir Regenbogenfarben in dein Herz
Puste Dir als Wind über deinen Schmerz
Küsse und streichle dir sanft dein Gesicht
Und scheine dir manchmal im Dunklen als Licht

Dein Lachen wird als Echo in mir klingen
Bei jedem Lied werde ich leise mitsingen
Nein, ich bin nicht tot, ich bin noch hier
Tief in deinem Herzen – ich bin bei dir.

Unvergessen mit hoffnungsvollen Grüßen

Eintrag Nr. 1057 von Hedi *Annikas* Mama aus Nähe Berlin am 14.03.2018 um 08:24 Uhr
   

"Es gibt die Erfahrung,
dass mitten im Leben das Leben verloren geht.

Wer je einen Menschen geliebt hat, weiß es.

Wer je so viel von sich selber weggegeben hat,
hinüber gegeben, in einen anderen Menschen,
wie es einem Liebenden geschieht,
der weiß,
wie wenig von ihm selbst übrig bleibt,
wenn ihm der geliebte Mensch genommen wird.

Wer je einem Kind das Leben geschenkt hat,
kann wissen, dass es sich nie ganz ablöst,
sondern immer,
für eine ganze Lebenszeit,
ein Teil von ihm bleibt.

Wenn mein Kind stirbt,
bleibe ich nicht übrig,
wie ich es war.

Es geht etwas von mir selbst fort,
unbekannt wohin,
und nie werde ich wieder der sein,
der ich vorher war.

Es bricht etwas ab, auch von der Welt,
in der ich lebe, es reißt etwas auf,
und wird sich nie wieder ganz schließen.

Und nie wird mich die Schönheit dieser Welt
wieder so unmittelbar berühren wie zuvor..."

(Autor: Jörg Zink)

Fühlt euch ganz lieb umarmt,
Hedi mit Annika fest im Herzen und in Gedanken ganz nah

Eintrag Nr. 1056 von Ramona Schroeder am 23.02.2018 um 09:38 Uhr

•*´*•☆.¸★
☆...... _(,)_
.....☆..|.♥❊|
.......☆|❊♥.|/¸.₪׳“˜¨
¯¨˜“׳₪.☆₪׳“˜¨¨˜“☆
EIN STRAHLENDES LICHT ZU EUCH INS PARADIES
...…☆*...*☆•*´¨`*•☆ .☆.*…☆ ☆*…☆*.*☆•*´¨`*•☆
¸.•´☆¸.•*)¸.•*´¨`*•.¸•*´¨`*•.¸★
¸.•´☆¸.•*¸.•*.•´☆¸.•*)¸✰
☆¸.•*)¸.•*´¨`*•.¸•*´¨`*•.¸★
_______________________$s
_______________s$$$$s__$$s
_________s$$$$$$s$s$$$$$$$$_$s
______s$$$$s___________$_s$sk$$
_____s$s__________________s$$$$$s
____$$s_______________________s$$$
____$$___________________________$$
____$$_________s$________________s$$
___s$____s$$$$$$$$$________________$$
__$$__s$$$s______s$s$$$s____________$s
_s$___$$__________s$$__$$___________$$
_$$___$s__s$$s_________$$___________$$
_$$__s$_____$$__________$__________s$s
s$s_s$_______________s__$s_________$$
$$_$$___$$$_________s$$_$$_________s$
$$_$$__s$s$$__________$s$$__________$
_$__$___$$$$_____________$s________s$
_s$$s____________________s$s_______$
__s$_______$s____s$$$$____$______$$
___$s______s$$___$$s$$s_s$______$s
___s$$___$$s______s$____$$____$$
_____$$s_$$$$___________s$$___s$$s
______$$s________________$$$s_$$s_____s$$s$$
_____s$s$$$s___________$s_$$$$s____s$$$s___$
____$$$___s$$$$$$s___s$$$$$__$$_s$$$s____s$s
___s$s$_________s$$$$$s_$$__$$$$$s_____s$$s
___$$_$________________$$$s$$s____s$$$$s$$
___$$_$__________________$$_______$$s___$$
___$is$___________________$$_____s$___$$s
__s$s$s$_________$_________$$_____$$_s$$
__$$_$_$$________$$_________$$__s$$_$$$
__s$_$$_$$________s$$s_______$$_$$_$$$
___$s_$$_$$$________s$$$s_____$$sh$$
___$$_____s$$s_________$$$____$$_$$
___$$$______$$$s________s$____$s$
___$s$s_______$$$$____$$_$$s$$s
___$_s$_________$$$$s_s___$$
___$__$$___________$$$$$___$$
___$___$$_____________s$$$$$$
___$s___$$s________________s$s
___$$____se$________________$$
__s$$$s$$$s$$_______________$s
__$$_$$$____$$s__$s________s$
__$$_________s$$_s$$$s_____$
__s$$__________$$__s$$$$$$$s
___$$__s$_______s$$______$s
__$$__s$__________$$s__s$$
__s$s_________s$$___$$$$s
___$______s$$$$s_____$$
__$$_s$s$$$s________$$
__$$_$$__$$________$s
__s$$$___$$_______$
____$$___s$_______$s
_____$$___$s_______$s
______$s__$$_______s$
______$$___$s_______$s
______s$___$$_______$$
_______$s___$$______$$
_______s$____$$_____$$
________$$____$$____$$
______s$$_____$$____s$
__s$s$$s__s$$$s______$
__$$$hs_$$$__________$
___s$$$s$$$$$$$$$$$$$s

Dem Himmel So Nah Songtext
Die Täler liegen im Nebel,
die Sonne geht langsam auf.
Sterne vergehen am Himmel,
ich steig den Berg hinauf.
Die Welt strahlt vor Glück,
heut an diesem schönen Tag.
Ich geh dem Horizont entgegen,
und stell mir vor du bist da.

Ich werd an dich denken, wenn ich am Gipfel bin.
Ich werd den Himmel anlächeln, auf meinem Weg dorthin.
Meine Schritte sind deine,
wie an jedem neuen Tag.
Ich lass die Freundschaft leben,
und der Himmel ist mir so nah.

Ich würd dir gern so vieles erzählen,
wie das Leben so spielt.
So viele Tage der Erinnerung,
seitdem du fortgegangen bist.
Immer wenn mir etwas gelingt und mein Glück am Größten ist,
sehe ich hinauf zum Himmel,
und stell mir vor, dass du bei mir bist.

Refrain

MIT TRAURIGEN GRÜSSEN

Eintrag Nr. 1055 von Hedi Annikas Mama aus Nähe Berlin am 21.02.2018 um 15:06 Uhr
   

Engelsfeder

In der Nacht wenn unsere Träume
stille auf die Reise gehen,
hoch am Himmel hell die Sterne
leuchtend auf die Erde sehen.

Sanft der Wind die Bäume streichelt
wispern schwebt durchs Blätterdach,
Vögel sich ins Nest einkuscheln
murmelnd fließt der klare Bach.

In dem Silberglanz des Mondes
tanzen Wolken durch die Nacht,
und im großen Universum
sind die Engel still erwacht.

Fangen ein die kleinen Träume
halten zärtlich sie im Arm,
schweben hoch zum Sternenhimmel
fröhlich lachend und im Schwarm.

Wachst Du auf aus Deinen Träumen
liegt die Feder neben Dir,
wirst Du tief im Herzen spüren
das Dein Engel still war hier.

(Verfasser unbekannt)

Liebe Beate und lieber Rüdiger,
eure Engel *Jens & Marcel* sind bei EUCH!

Herzliche, traurige Grüße in Verbundenheit,
Hedi mit Annika auch so sehr vermisst

Eintrag Nr. 1054 von Annikas Mama Hedi aus Nähe Berlin am 19.01.2018 um 15:49 Uhr
   

Neue Wege gehen müssen,
ungefragt, weinend - gebrochen.
Neue Wege gehen müssen,
unbekannt, steinig - stolpernd.
Neue Wege gehen müssen,
unvorstellbar, kurvenreich - mühsam.
Neue Wege gehen müssen,
das Ziel erahnen, glaubend - hoffend.
Neue Wege gehen wollen,
voller Liebe für ein Wiedersehen!

Nach all den Monaten,
in denen Du versucht hast,
zu begreifen, zu verarbeiten,
dem Geschehene einen Sinn zu geben,
neue Orientierung zu finden,
stark zu sein,
Dich nicht unterkriegen zu lassen...
wachst Du plötzlich auf
und merkst
das Du wieder ganz am Anfang stehst,
das Du nur im Außen weitergegangen bist,
doch im Inneren steht nach wie vor alles still.
Es scheint
als würde Dein Verstand
Dein Herz nicht erreichen.
Es ist, als würde ich noch immer warten,
das ich aufwache
und wieder in unserem Leben bin.
Das Du jeden Moment zur Tür reinkommst.
... wann wird mein Herz begreifen,
... wann wird es aufhören zu warten,
was nicht mehr kommen wird,
... wann werde ich verstehen?

(Verfasser unbekannt)

Im stillen Gedenken, an unsere so sehr geliebten jungen Kinder,
Hedi mit Annika auch so sehr vermisst

Eintrag Nr. 1053 von Jens mit Patty im Herzen aus kiel am 02.01.2018 um 16:58 Uhr
   

Mit jedem Menschen verschwindet
ein Geheimnis aus der Welt,
das vermöge seiner besonderen Konstruktion
nur er entdecken konnte,
und das nach ihm niemand wieder entdecken wird.

Friedrich Hebbel


ein gesundes neues Jahr wünsche ich euch- ich kann nachvollziehen wie einen geht, wenn man sein Kind verliert, aber doppelter Schmerz= es ist kaum vorstellbar.

1072 Einträge auf 108 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 2 von 108 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Zurueck
Kontaktformular mit Spamschutz für Ihre Website