Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 4159 von Mama und Papa  vom 25.06.2021 um 06:13 Uhr icon

Erinnerungen
Ich trag dein Bild in meinem Herzen,
die Stille flüstert mir dein Wort,
so fliegen Traurigkeit und Schmerzen,
in kurzen Augenblicken fort.
Im Sonnenschein seh ich dein Licht
und spüre dich im lauen Wind,
der Himmel zeigt mir dein Gesicht,
sodass wir uns ganz nahe sind.
Der Regen schickt mir deine Tränen,
aus Liebe hast du sie geweint,
fürwahr, es steht in Gottes Plänen,
dass er uns einst erneut vereint.
Ich spüre deine Hand im Traum,
dein Trost begleitet mich im Schlaf,
ein Kuss, so sanft, man spürt ihn kaum,
der ungeahnte Tiefen traf.
Dein Lächeln strahlt im Wolkenbild,
in jedem Morgen liegt dein Duft,
ich atme, weils die Sehnsucht stillt,
ich atme uns, mit dieser Luft.
Es sind Momente die mich nähren,
es sind Momente voller Leben,
in den Stunden, all den Schweren,
haben sie mir Kraft gegeben.
So lebst du weiter...lebst in mir...
Vergessen heißt die wahre Not!
Ich denk an dich, drum bist du hier,
Erinnerungen sind nicht tot.
Erinnerung...das Paradies,
aus dem uns keiner je vertreibt
und was sich nicht vergessen ließ,
ist wahre Liebe...das, was bleibt


D.Kirsche.

icon  Eintrag Nr. 4158 von Mama und Papa  vom 24.06.2021 um 06:28 Uhr icon

Hoffnung ist ein Geschenk.
Sie kommt wie der junge Morgen
nach einer langen Nacht.
Sie kommt dann, wenn du die Augen
wieder aufschlägst und
erstaunt feststellst: Es geht ja weiter!
( Rainer Haak )

icon  Eintrag Nr. 4157 von Mama und Papa  vom 23.06.2021 um 06:29 Uhr icon

Da ist dein Bild.
Dein Lächeln.
Der warme Blick deiner Augen.
Der Klang deiner Stimme.
Da ist die Art und Weise, in der du
dich gekümmert, gesorgt und getröstet hast.
Deine Hände, die gehalten und gestreichelt haben.
Da sind so viele zärtliche Erinnerungen – und
dein Herz, das unsichtbar meines umschließt.
Da ist und bleibt LIEBE.

(Petra Franziska Killinger)

icon  Eintrag Nr. 4156 von Mama und Papa  vom 22.06.2021 um 07:18 Uhr icon

Irgendwann

Irgendwann werde ich mich
dem Himmel zuwenden,
meine Augen schließen und wissen,
ich habe alles erduldet alles zugelassen.
Habe alles getan und gegeben,
ich war traurig aber auch mutig,
verschlossen und aufmerksam..
Habe gesucht und gefunden,
nicht alles aber vieles,
habe gekämpft und gerungen,
geliebt, gelitten und neu vertraut.

Irgendwann werde ich mich dem
Himmel zuwenden,
meine Augen schließen und wissen.
Ich habe alles getan, um dir zu begegnen,
und nun bin ich da !

( Petra Franziska Killinger )

icon  Eintrag Nr. 4155 von Mama und Papa  vom 21.06.2021 um 06:21 Uhr icon

Und irgendwann,
wenn der Kreis sich schliesst
und der Klang des Lebens
in neue Sphären fliesst,
dann werden deine Hände
die meinen wiederfinden
und was einst schmerzlich getrennt,
wird für immer vereint,
in die Ewigkeit entschwinden.

© Dragonaki

icon  Eintrag Nr. 4154 von Mama und Papa  vom 20.06.2021 um 09:35 Uhr icon

Muss nicht mehr müde stehen,
darf zu neuen Ufern gehen.

Bin der Finsternis entschwunden,
hab das Licht gefunden.

Bin von allen Mühen befreit,
für immer, für die Ewigkeit.

Hab den Frieden gefunden,
bleib in Erinnerung mit euch verbunden.

(Martina Rose-Hörst)

icon  Eintrag Nr. 4153 von Mama und Papa  vom 20.06.2021 um 09:33 Uhr icon

Muss nicht mehr müde stehen,
darf zu neuen Ufern gehen.

Bin der Finsternis entschwunden,
hab das Licht gefunden.

Bin von allen Mühen befreit,
für immer, für die Ewigkeit.

Hab den Frieden gefunden,
bleib in Erinnerung mit euch verbunden.

(Martina Rose-Hörst)

icon  Eintrag Nr. 4152 von Mama und Papa  vom 19.06.2021 um 08:23 Uhr icon

Wenn für mich kein Tag mehr kommt
und es trennt uns der Horizont
Lehn dich an weil mein Herz nicht schlagen kann
wenn es dich nichts fragen kann

Und ich schwör dir
du wirst mir nie zu wenig
ich gehör dir..
wenn nicht für immer dann wenigstens Ewig
eine Sekunde ohne dich geht nicht
wenn nicht für immer dann wenigstens Ewig
denn durch dich lebe ich - Ewig !

Irgendwann verlierst du auch mich
denn wir sind nicht unsterblich
müssen gehn und werden auch das überstehn
wir würden uns wiedersehn

Eine letzer Blick
Kein Weg zurück
ich schließ die Augen und nehm dich mit
ich lass dich nicht allein hier
mit dir bis zum Ende
bleib doch bei mir..
wenn nicht für immer dann wenigstens Ewig..

Ich schwör dir
du wirst mir nie zu wenig
ich gehör dir..
wenn nicht für immer dann wenigstens Ewig
eine Sekunde ohne dich geht nicht
wenn nicht für immer dann wenigstens Ewig
denn durch dich lebe ich .. Ewig - Ewig
lebe ich Ewig..

(Songtext von Peter Maffay)

icon  Eintrag Nr. 4151 von Mama und Papa  vom 18.06.2021 um 06:35 Uhr icon

Nebenan
Nichts ist mehr, wies einmal war,
Tränen nehmen dir die Sicht,
deine Wege, stumm und starr...
vor Trauer siehst du kaum noch Licht.
Stunden die dir Kräfte rauben,
du fühlst dich leer und nimmst es hin,
ich weiß, es fällt dir schwer zu glauben,
dass ich in der Nähe bin.
Du sollst dich nicht mehr länger quälen,
erweitere den Horizont,
ich möcht dir nun davon erzählen,
wie sich mein Sein im Frieden sonnt.
Den Erdenkörper zu verlieren,
bedeutet nicht für immer fort,
denn Leben kann auch existieren,
ohne Leib, an jenem Ort...
den wir oft das Jenseits nennen,
die unsichtbare, stille Welt,
jeder lernt sie einmal kennen,
wenn der letzte Vorhang fällt.
Stelle es dir bildlich vor,
man steigt aus einer Hülle aus
und weil man allen Schmerz verlor,
reist man unbeschwert nach Haus.
Frei von Sorge, Leid und Last,
fliegt die Seele... nebenan,
und wenn du das Verlangen hast,
spürst du sie auch irgendwann.
Vielleicht muss etwas Zeit verstreichen,
bis du dafür offen bist,
achte gut auf alle Zeichen,
in denen eine Botschaft ist.
Diese Zeilen sind für dich,
ein sanfter Gruß von mir zu dir,
lies mein Herz und fühle mich
mit jedem Worte bin ich hier.
Und weil die Jahre schnell vergehn,
leb... und habe Freude dran!
Bis wir uns einmal wiedersehn,
warte ich ...gleich nebenan


D.Kirsche

icon  Eintrag Nr. 4150 von Mama und Papa  vom 17.06.2021 um 06:19 Uhr icon

Ich sammle glückliche Augenblicke
Ordne sie in Worte und Zeilen
Damit sie Bestand haben
Damit sie bei mir sind wenn es
Abend wird im Leben

Ich sammle Erinnerungen
Verberge sie in meinem Herzen
Denn es ist das was bleibt
Über Zeit und Raum
Die Erinnerung an eine Liebe

- Gerhard Rombach -