Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 4431 von Mama und Papa  vom 03.04.2022 um 09:04 Uhr icon

Manchmal lebt die Liebe von den
Momenten der Sehnsucht und
vertieft sich um die Stunden,
in denen Liebende einander nicht
sehen. Wohl darum liebt die Liebe
mit geschlossenen Augen und
gehört einzig den Herzen, die
sie fühlen.

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4430 von Mama und Papa  vom 01.04.2022 um 06:44 Uhr icon

Um die Traurigkeit und das
Meer aus gefrorenen Tränen zum
Schmelzen zu bringen,
braucht es die Wärme des
Himmels und ein neues,
grenzenloses Vertrauen …

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4429 von Mama und Papa  vom 31.03.2022 um 09:47 Uhr icon

Ihr fehlt uns so sehr.

icon  Eintrag Nr. 4428 von Mama und Papa  vom 30.03.2022 um 07:02 Uhr icon

Wenn deine Hände SEHNSUCHT
in den Himmel malen,
bin ich da und führe sie.

Wenn dein Herz vor Kälte friert,
bin ich da und wärme es.

Wenn du keinen Trost findest,
bin ich da und halte dich.

Denn ich bin da: IMMER,
auch wenn du mich nicht siehst.

(Petra Franziska Killinger )

icon  Eintrag Nr. 4427 von Mama und Papa  vom 29.03.2022 um 08:41 Uhr icon

Ja, es gibt sie...
die unsichtbare Welt hinter
der sichtbaren Welt...

Ja, es gibt sie,
die Welt der Liebe,
den Himmel,
in dem DU geborgen bist und auf
mich..uns wartest...
(Petra Franziska Killinger)

icon  Eintrag Nr. 4426 von Mama und Papa  vom 28.03.2022 um 06:37 Uhr icon

Dann fangen wir von vorne an...
Und wenn ich fliege, irgendwann,
in den Himmel rauf zu dir,
dann fangen wir von vorne an,
so wie damals, glaube mir...
Auf dem Tisch, da liegt dein Bild,
von meinen Tränen nass geweint,
auch wenns mir kaum die Sehnsucht stillt,
ich fühle mich mit dir vereint.
Welch wunderschönes, frohes Lachen,
du hast so gern und laut gelebt...
Wie soll ich denn nur weitermachen,
wenn all die Schwere an mir klebt?
Alles ging so furchtbar schnell,
plötzlich warst du nicht mehr da...
Draußen wirds schon wieder hell,
die Nacht verblasst, der Tag ist nah...
Der Tag...ein nächster ohne dich,
ich zähle jede Stunde,
er wird vergehen...sicherlich...
Was bleibt ist diese Wunde...
Sie sticht und blutet, immer wieder,
die Zeit kann wohl nicht alles heilen...
Schwach und müd sind meine Glieder,
als lief ich täglich tausend Meilen...
Ich schau aufs Foto und du lachst,
ein Schauer kriecht in mir empor,
wie auch immer du das machst,
mir wird ganz warm obwohl ich fror.
Liebe bleibt...zu jeder Zeit...
Nein, du willst ganz sicher nicht,
dass mein Herz vor Schmerzen schreit...
Ein leises Danke fliegt ins Licht.
Danke für den Weg mit dir,
ich werd ihn für uns weitergehn
auch wenn ich mal den Halt verlier...
der Glaube hilft mir aufzustehn.
Und wenn ich fliege, irgendwann,
in den Himmel rauf zu dir,
dann fangen wir von vorne an,
so wie damals, glaube mir...


Doreen Kirsche

icon  Eintrag Nr. 4425 von Mama und Papa  vom 27.03.2022 um 07:40 Uhr icon

Wie ein Regenbogen

In den schönsten Farben

der Sonne aufleuchtet,

um sich dann wieder

in den Wolkenfeldern zu verlieren,

so leuchten Erinnerungen

am Firmament unserer Gedankenwelt auf,

in den zartesten Farben der Vergangenheit,

um dann wieder in unsere

Seele zurück zu versinken.


Dem Tod gehört nur ein Augenblick,

der Liebe gehört Zeit und Ewigkeit.


Irmgard Erath

icon  Eintrag Nr. 4424 von Mama und Papa  vom 26.03.2022 um 07:26 Uhr icon

Ich wollte ihn nie,
diesen Schmerz
tief in mir,
doch ich trage ihn geduldig,
er erzählt mir von dir.
(Petra Franziska Killinger)

icon  Eintrag Nr. 4423 von Mama und Papa  vom 25.03.2022 um 05:59 Uhr icon

Und als einer von Millionen
steh ich hier und schau nach oben.
Frag mich wo du gerade bist
und wie es da wohl ist.
Und als einer von Millionen
der an Erinnerungen hängt
fühle ich, dass du gerade hier bist
in diesem Moment.
(Roger Cicero)

icon  Eintrag Nr. 4422 von Mama und Papa  vom 24.03.2022 um 08:48 Uhr icon

Engel

möchte ich verschicken
in die ganze Welt !
Schutzengel,
Engel der Liebe,
Engel der Freude.
Einfach gerade den Engel,
den Du im Moment brauchst !

An manchen Tagen fliegen
unsere Schutzengel so hoch,
dass wir sie nicht mehr sehen können,
aber sie verlieren uns niemals
aus den Augen.

Sekunde um Sekunde tropft
Und fällt hinab ins Zeitenmeer.
Und jeder Herzschlag, der da klopft,
Verhallt im Raum und ist nicht mehr.
Was Herzschlag und Sekunde trug,
War der gefühlte Augenblick.
Daraus wuchs dir aus Leid und Glück
Das Federkleid zu deinem Flug.
( Peter Schuhmann )