Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 4441 von Mama und Papa  vom 20.04.2022 um 08:33 Uhr icon

Vielleicht
ist die Welt der Toten
viel gegenwärtiger als wir ahnen
und keine Ewigkeit von uns entfernt.
Vielleicht sind uns
die jenseitigen Seelen
viel näher als sie scheinen
und leben mit uns Wand an Wand.
(Ute Leser)

icon  Eintrag Nr. 4440 von Mama und Papa  vom 18.04.2022 um 09:15 Uhr icon

Wenn ein Moment Traurigkeit
mein Herz umfangen hält
und nicht enden will,
dann schließe ich meine Augen
und lade deine Liebe ein....
(Petra Franziska Killinger)

icon  Eintrag Nr. 4439 von Mama und Papa  vom 17.04.2022 um 09:47 Uhr icon

Flieg, Schmetterling flieg....


....und wenn die Kraft nicht reicht,
dann lass uns deine Träume träumen
und wir begleiten dich zu andren Räumen,
wo alles zeitlos wird und frei und leicht.

Und wenn die Kraft nicht reicht,
dann werden unsre Wünsche neue Wege weben
und unsre Kraft wird deiner Seele Flügel geben
ganz zarte, wie ein Schmetterling vielleicht.

Und wenn die Kraft nicht reicht,
dann werden Wut und Trauer sich vereinen
und manchmal hört man dann auch Schmetterlinge
weinen, ganz oben in den Wolken - unerreicht.

Und wenn die Kraft nicht reicht,
dann wird dein Lachen nun in unsren Herzen leben
und immer, wenn die Schmetterlinge schweben,
dann hat dein Lächeln uns im Hier erreicht.

Und nun flieg, Schmetterling, flieg.....

Elke Dorothea Hagen

icon  Eintrag Nr. 4438 von Mama und Papa  vom 14.04.2022 um 09:21 Uhr icon

Versteh, ich bin doch nur Zuhaus,
ich ging nicht fort, nein nur voraus,
ich ging dorthin, wo’s einst begann,
wo wir uns treffen… irgendwann.
Nun leb, weil’s doch nichts Schön’res gibt,
ich hab das Leben auch geliebt,
lächle wieder… Schritt für Schritt,
lächle einfach für mich mit.
Nichts und niemand kann uns trennen,
auch das nicht, was wir Sterben nennen,
der Tod kann Liebe nicht vertreiben,
weil du mich liebst, drum darf ich bleiben.
Fährt nun der Wind dir sanft durch’s Haar,
glaub daran, dass ich es war,
ich sitze auf der Himmelsleiter
und lieb dich von hier oben weiter.

D. Kirsche

icon  Eintrag Nr. 4437 von Mama und Papa  vom 11.04.2022 um 09:33 Uhr icon

Schreibe einen Punkt hinter den Schmerz,
der dein Herz durchbohrt,
und setze ein Ausrufezeichen hinter das Wunder,
das deine Seele trägt!

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4436 von Mama und Papa  vom 10.04.2022 um 10:46 Uhr icon

In ewiger Liebe

icon  Eintrag Nr. 4435 von Mama und Papa  vom 08.04.2022 um 17:30 Uhr icon

Flügelbote
Scheu wie ein Engel,
der unserer Sehnsucht
lautlos entschwebt.
Achtsam, wie eine
himmlische Seele,
die sich jeder
irdischen Berührung
stumm entzieht.
Dein zeitloses Wesen
geborgen zu wissen,
beflügelt jeden
geatmeten Augenblick.
Dich im Land der Liebe
wiederzufinden
lässt uns sehnsuchend
hier zurück.

( Ute Leser )

icon  Eintrag Nr. 4434 von Mama und Papa  vom 06.04.2022 um 07:36 Uhr icon

BIS WIR UNS WIEDERSEHEN
Du bist die Liebe.
Du bist meine Sehnsucht.
Du bist die Lücke
und der Schmerz.
Du bist all das,
was ich nicht mehr habe
und für immer bleibt.

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4433 von Mama und Papa  vom 05.04.2022 um 07:44 Uhr icon

Himmelsort

Ich bewahre DICH in mir,
denn in meinem Herzen
wirst DU leben
und NIEMALS von mir gehen,
in ihm wirst DU reifen
und weiterhin bestehen.
Ich schütze DICH
vor bösen Dingen
und das Erinnern an DICH
wird mir Frieden bringen.
Ich trage DICH
in meinem HERZEN fort,
bis auch ich
an diesem Himmelsort.

(Angélique Duvier)

icon  Eintrag Nr. 4432 von Mama und Papa  vom 04.04.2022 um 07:57 Uhr icon

Ich wünsche Dir Frieden,
ohne Kampf, ohne Schmerz,
unendlich geborgen für immer.
Sei dort, wo du bist, verbunden mit mir.
Sei wachsam und sei da in dem Moment,
wenn später, nicht jetzt, zu meiner Zeit,
das Band unserer Liebe mich hinführt zu Dir.

Jochen Jülicher