Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 4167 von Mama und Papa  vom 03.07.2021 um 08:52 Uhr icon

Immer wenn ich an DICH denke,
legt sich ein Himmel aus Zärtlichkeit
um mein Herz...

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4166 von Mama und Papa  vom 02.07.2021 um 06:53 Uhr icon

Hinter dem Schleier....
Einst wirst du gehen vielleicht
wenn ich noch da bin wer kann das wissen.
Doch du wirst weiterleben nur anders.
Ein Schleier wird dich mir verbergen
und sehn können wir uns nicht
das wird erst später sein, und ganz woanders
doch grenzenlos wird unsere Nähe bleiben.
Und ich warte auf die Zeit da wir gemeinsam
neue Dimensionen erleben die du dann
schon erfahren und ich erst noch entdecken darf.
Bis dahin gehe ich auf meiner Lebensstraße
bis zum letzten Sonnenuntergang.
Doch nicht alle Tage werden ohne Schatten sein,
und wenn ich traurig bin dann lass mein Herz
dich leise rufen. Sei mir ganz nah
und streichle sanft, behutsam meine Seele.
Sag mir ein tröstend Wort
und wenn ich mich nach dir sehne
dann umarme mich ganz sacht,
manchmal dann und wann...
( G. Hildebrand )

icon  Eintrag Nr. 4165 von Mama und Papa  vom 01.07.2021 um 06:29 Uhr icon

Wenn heute Nacht die Sterne scheinen
Du sagst, dein Weg ist schwer und weit,
er hat dir alle Kraft geraubt ...
Der Mensch verliert sich oft im Leid,
weil er nicht an Wunder glaubt ...
Doch jener Glaube, er ist wichtig,
durch ihn wird Unsichtbares klar.
Ich bin gegangen, das ist richtig,
nur dass ich tot bin ist nicht wahr.
Drum will ich dir davon erzählen,
von dem, was jeder Sterben nennt,
von der Freiheit aller Seelen
und von der Zeit, die keiner kennt ...
Wenn man aus dem Körper steigt,
ist nichts von jenem mehr zu spüren,
was auf Erden Spuren zeigt,
womit wir ständig Kämpfe führen.
Erlöst und frei fliegt man empor,
getragen von dem hellen Licht,
welches nie an Glanz verlor,
in hundertausend Jahren nicht ...
Ein neues Sein hat hier begonnen,
Frieden, Liebe, Herrlichkeit,
die alte Hülle ist zerronnen,
ersetzt vom schönen Lichterkleid ...
Ich hab es selber nie geahnt,
was der Wandel mit sich bringt ...
Die Seele hat es so geplant,
obwohl das sicher traurig klingt ...
Erdenzeit ist knapp bemessen,
sie wurde als Geschenk vergeben,
das darfst du bitte nicht vergessen ...
Nun fange wieder an zu leben!
Es geht mir gut, du musst nicht weinen,
vertrau mir ruhig, dann wird es geh'n ....
Wenn heute Nacht die Sterne scheinen,
werden wir uns wiederseh'n ...
©️ Doreen Kirsche/Juni 2021

icon  Eintrag Nr. 4164 von Mama und Papa  vom 30.06.2021 um 06:57 Uhr icon

Abschied
Tausend Worte können nicht sagen,
wie groß die Bestürzung war,
die unsere Herzen stocken ließ,
als du so plötzlich gehen musstest.
Tausend Worte können nicht beschreiben,
wie tief die Trauer in den Herzen derer liegt,
die dich lieben, die dich kennen.
Tausend Gedanken werden dich begleiten,
auf deiner Reise durch die Unendlichkeit.
Tausend Gedanken, in denen du bei uns bist,
bis in alle Ewigkeit.
Die Erinnerung an dich ist unsterblich..
( Ferdinand Schmuck )

icon  Eintrag Nr. 4163 von Mama und Papa  vom 29.06.2021 um 06:39 Uhr icon

Tief hat der Schmerz
in mir gegraben.
Das Gefäß meines Lebens hat sich erweitert,
hat mein Herz größer gemacht,
als es je vorher war.
Jetzt weis ich,
dass ich mehr Leiden tragen kann,
als ich von mir wusste,
dass mehr Freude mich erfüllen kann,
als ich jemals ahnte.
Ich kann mehr empfangen,
so kann ich auch mehr geben.
Und ich kann nichts verlieren,
weil ich nichts besitzen kann,
dein Leben nicht und auch meines nicht.
Uns gehört nur der Augenblick,
und den will ich leben,
so gut ich kann,
in der Gewissheit, zu lieben
und mit Dir zu sein,
denn Du bist nicht gestorben,
weil ich Dich in Liebe bewahre.
Karen Hutter

icon  Eintrag Nr. 4162 von Mama und Papa  vom 28.06.2021 um 07:14 Uhr icon

Die Liebe bleibt............


Wenn ich bei Dir bin - bin ich bei mir;
Wenn ich von Dir geh - bleibe ich hier;
Denk ich an Dich - Dann bist Du in mir;
Du bist in mir

Ich bin der Regen - auf deinem Gesicht;
In deinen Augen - bin ich das Licht;
Für alle Zeit - denn wenn alles geht;
Die Liebe bleibt

Die Liebe bleibt - wenn alles geht;
Weil sie das Leben - überlebt;
Denn sie ist älter - als die Zeit;
Wenn alles geht - die Liebe bleibt

Du atmest ein - ich atme aus;
Du bist meine Burg - ich bin dein Zuhaus;
Für alle Zeit - wenn alles geht;
Die Liebe bleibt

Die Liebe bleibt - wenn alles geht;
Weil sie das Leben - überlebt;
Denn sie ist älter - als die Zeit;
Wenn alles geht- die Liebe bleibt!

Sie nimmt uns auf die Reise;
Durch die Unendlichkeit;
Wir kommen und wir gehen;
Doch die Liebe bleibt

Die Liebe bleibt - wenn alles geht;
Weil sie das Leben - überlebt;
Denn sie ist älter - als die Zeit;
Wenn alles geht - die Liebe bleibt!

(Songtext von Peter Maffay)

icon  Eintrag Nr. 4161 von Mama und Papa  vom 27.06.2021 um 09:27 Uhr icon

Schließ die Augen
Schließ die Augen, werde still,
weil ich dich heut trösten will ...
Atme tief, ein Bild wird kommen,
vermutlich ist es leicht verschwommen,
doch wenn sich deine Sinne dreh'n,
kannst du diese Wolken seh'n
und mittendrin ein helles Licht,
welches leise zu dir spricht ...
In jener schönen, geistigen Welt,
sind alle Seelen gleichgestellt,
ein Miteinander voller Frieden,
ist wahrlich jedem hier beschieden ...
Frei von Schmerzen, frei von Plagen,
ohne Zähl'n von Jahr'n und Tagen ...
Erlöst und leicht, mit wachem Geist,
ist, wer diese Welt bereist!
Denn als ich einst die Erd' verließ,
flog ich direkt ins Paradies.
Fürwahr, ich konnt' es kaum versteh'n ....
Hab nie was Schöneres geseh'n!
Nur deine Tränen, musst du wissen,
lassen mich die Zeit vermissen ,
die uns körperlich verband ...
Sie fließen durch die Nebelwand,
bis hierher und fall'n hernieder,
als Regentropfen, immer wieder ...
Natürlich darf es all das geben,
doch du musst auch wieder leben ...
Ja, du musst auch wieder lachen ...
Es würde mich so glücklich machen,
wenn du zur Stunde an mich denkst
und mir dein schönstes Lächeln schenkst.
Du weißt es selbst, die Zeit, sie rennt,
drum nutze bitte den Moment,
dein Herz darf schlagen, glaub daran,
dass ich es immer hören kann ...
Und dass ich mich daran erfreu'...
Lebe weiter, lebe neu,
leb' ein bisschen für mich mit ...
Ich begleite jeden Schritt ...
und reiche dir nun meine Hände,
durch die unsichtbaren Wände ...
Jetzt mach die Augen wieder auf,
schau einmal noch zu mir hinauf ...
Lasse dich vom Glauben führen!
Sag mein Herz, kannst du mich spüren?
Fühlst du es dort auf der Erde,
dass ich dich immer lieben werde ?
©️ Doreen Kirsche/Juni 2021

icon  Eintrag Nr. 4160 von Mama und Papa  vom 26.06.2021 um 08:57 Uhr icon

Wenn die Zeit kommt
!!~~!!~~!!!~~!!!~~!!~~!!

Wenn die Zeit kommt, komme ich wieder!
In Form einer Knospe am duftenden Flieder.
Die Schönheit wird deine Augen blenden,
ihr Wohlgeruch dir Erinnerung spenden.

Wenn die Zeit kommt, komme ich wieder!
In Form einer Strophe versonnen in Liedern.
Liebliche Zeilen deine Ohren betören,
dein trauriges Herz jedes Wort leise hören.

Wenn die Zeit kommt, komme ich wieder.
In Form seichten Regens falle ich nieder.
Tröpfchen werden dich zärtlich berühren
und deine trüben Gedanken entführen.

Wenn die Zeit kommt!

( Elisa Schorn )

icon  Eintrag Nr. 4159 von Mama und Papa  vom 25.06.2021 um 06:13 Uhr icon

Erinnerungen
Ich trag dein Bild in meinem Herzen,
die Stille flüstert mir dein Wort,
so fliegen Traurigkeit und Schmerzen,
in kurzen Augenblicken fort.
Im Sonnenschein seh ich dein Licht
und spüre dich im lauen Wind,
der Himmel zeigt mir dein Gesicht,
sodass wir uns ganz nahe sind.
Der Regen schickt mir deine Tränen,
aus Liebe hast du sie geweint,
fürwahr, es steht in Gottes Plänen,
dass er uns einst erneut vereint.
Ich spüre deine Hand im Traum,
dein Trost begleitet mich im Schlaf,
ein Kuss, so sanft, man spürt ihn kaum,
der ungeahnte Tiefen traf.
Dein Lächeln strahlt im Wolkenbild,
in jedem Morgen liegt dein Duft,
ich atme, weils die Sehnsucht stillt,
ich atme uns, mit dieser Luft.
Es sind Momente die mich nähren,
es sind Momente voller Leben,
in den Stunden, all den Schweren,
haben sie mir Kraft gegeben.
So lebst du weiter...lebst in mir...
Vergessen heißt die wahre Not!
Ich denk an dich, drum bist du hier,
Erinnerungen sind nicht tot.
Erinnerung...das Paradies,
aus dem uns keiner je vertreibt
und was sich nicht vergessen ließ,
ist wahre Liebe...das, was bleibt


D.Kirsche.

icon  Eintrag Nr. 4158 von Mama und Papa  vom 24.06.2021 um 06:28 Uhr icon

Hoffnung ist ein Geschenk.
Sie kommt wie der junge Morgen
nach einer langen Nacht.
Sie kommt dann, wenn du die Augen
wieder aufschlägst und
erstaunt feststellst: Es geht ja weiter!
( Rainer Haak )