Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 4049 von Mama und Papa  vom 09.03.2021 um 07:14 Uhr icon

Im Fluss der Trauer
treibend
versinkend
im Strudel
aus Schmerz und Sehnsucht
uferlos

doch dann
in der Ferne
links von meinem Herzen
ein Boot
ein Anker
ein freundliches Lächeln
eine gereichte Hand
gerettet
für heute

Morgen
abermals
im Fluss der Trauer
ein Sonnenstrahl
rechts von meinem Herzen
sich spiegelnd
auf der Oberfläche
die Kraft reicht
das Wasser trägt
und langsam
erlerne ich wieder
was ich am Tag zuvor
glaubte verlernt
Schwimmen

Vom Ufer
herüber
ein freundliches Lächeln
eine winkende Hand
mein treuer Freund

Übermorgen
lehrt er mich
das Tauchen
dann habe ich alles
was ich brauche
im Fluss der Trauer
der mich ins Weltenmeer führt

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4048 von Mama und Papa  vom 08.03.2021 um 06:39 Uhr icon

Und wenn dich
wieder und wieder
das unstillbare Gefühl
der Sehnsucht erfasst
dann nimm es an
und lass dich getrost
in ihre Arme fallen.
Um sich mit ihr zusammen
in andere Welten zu träumen,
um den hörbaren Klang
der Stille zu spüren,
um den lebendigen
Herzschlag der Liebe
einzuatmen.
Auch Sehnsuchtsträume
versprechen Wirklichkeit.
Um wahre Brücken zwischen
Himmel und Erde zu spannen.
Weil sie ein göttliches Wissen
um das Unbewusste haben,
weil ihre übersinnliche Kraft
grenzenlose Welten schafft.
Welten, die sich näher sind
als wir ahnen und wahrer
als jeder zweifelnde Augenblick.

(Ute Leser)

icon  Eintrag Nr. 4047 von Mama und Papa  vom 07.03.2021 um 07:43 Uhr icon

Es ist Liebe.
Wenn mein Herz traurig ist,
ist es Liebe.
Wenn mein Herz leicht ist,
ist es Liebe.
Es ist Liebe,
wenn ich die Augen öffne.
Es ist Liebe,
wenn ich die Augen schließe.
Es ist Liebe.
Immer.
Überall.
Deine Liebe.
Meine Liebe.
Grenzenlos.


Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4046 von Mama und Papa  vom 06.03.2021 um 06:51 Uhr icon

Jede Heimkehr
einer geliebten Seele
ist zugleich Erinnerung
an die Lieben,
die sie erwarten …

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4045 von Mama und Papa  vom 05.03.2021 um 06:34 Uhr icon

Manchmal bin ich einfach nur still.
Weil ich dich in meiner Stille
am tiefsten finden, fühlen und
atmen kann.

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 4044 von Mama und Papa  vom 04.03.2021 um 06:02 Uhr icon

ABSCHIED UND TRAUER

Dunkle Wolken
und Trauer
Dunkle Wolken
und Tränen
Dunkle Wolken
und Abschied.

Und dein Stern ☆
der in unserer Erinnerung
immer leuchtet.

André Kilan

icon  Eintrag Nr. 4043 von Mama und Papa  vom 03.03.2021 um 06:37 Uhr icon

Lass nun ruhig los das Ruder
Dein Schiff kennt den Kurs allein
Du bist sicher Schlafes Bruder
Wird ein guter Lotse sein
Lass nun Zirkel, Log und Lot
Getrost aus den müden Händen
Aller Kummer, alle Not
Alle Schmerzen enden
Es ist tröstlich einzusehen
Dass nach der bemessenen Frist
Abschiednehmen und Vergehen
Auch ein Teil des Lebens ist
Und der Wind wird weiter wehen
Und es dreht der Kreis des Lebens
Und das Gras wird neu entstehen
Und nichts ist vergebens
Es kommt nicht der grimme Schnitter
Es kommt nicht ein Feind
Es kommt, scheint sein Kelch auch bitter
Ein Freund ders gut mit uns meint
Heimkehren in den guten Hafen
Über spiegelglattes Meer
Nicht mehr kämpfen, ruhig schlafen
Nun ist Frieden ringsumher
Und das Dunkel weicht dem Licht
Mag es noch so finster scheinen
Nein, hadern dürfen wir nicht
Doch wir dürfen weinen

(von Reinhard Mey)

icon  Eintrag Nr. 4042 von Mama und Papa  vom 02.03.2021 um 05:30 Uhr icon

Und der Wind erzählt ein Lied........

Und der Wind erzählt ein Lied,
Wenn die alten Bäume rauschen
Und er singt von dir und mir
Und der Wind erzählt ein Lied
Wenn die alten Bäume rauschen
Und er singt von dir und mir
Denn er kennt uns ganz genau

Und der Wind erzählt ein Lied
Von dem Tag als wir uns trafen
Doch das ist schon lange her
Und erinnern fällt so schwer

Und der Regen singt dazu
So als ob der Himmel weint
Jeder Tropfen scheint uns beiden wie
Ein Stück Vergangenheit

Und der Wind erzählt ein Lied
Malt ein Bild aus alten Tagen
Doch das ist schon lange her
Und erinnern fällt so schwer

Und der Regen singt dazu
So als ob der Himmel weint
Jeder Tropfen scheint uns beiden wie
Ein Stück Vergangenheit

Und der Wind erzählt ein Lied
Und er singt mit deiner Stimme
Die nur ich alleine hör
Die traurig macht und still

Von der Sonne singt der Wind
Von der Zeit die wir verträumten
Von der Sehnsucht die mich trieb
Und der Hoffnung die mir blieb.


( Songtext von Peter Maffay)

icon  Eintrag Nr. 4041 von Mama und Papa  vom 01.03.2021 um 07:07 Uhr icon

Die Vergangenheit
mit dir
war so unendlich schön.
Die Gegenwart
ohne dich
ist so unendlich traurig.
Und in der Zukunft
wirst du mir
so unendlich fehlen ...

Bettina Lichtner

icon  Eintrag Nr. 4040 von Mama und Papa  vom 28.02.2021 um 08:14 Uhr icon

Der Himmel
hat liebende Hände.

In der einen Hand hält er Dich geborgen.
In der anderen Hand hält er mein Herz.

So sind wir einander
immer nah...


Petra Franziska Killinger