Kerze anzünden ...
Name:
E-Mail:
Homepage:
 
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon  
icon   icon   icon   icon
icon   icon   icon  
 
Kommentar:

Bitte achten Sie auch auf das Copyright ihres Eintrags.
Wir wurden in letzter Zeit des öfteren hingewiesen, einen Eintrag zu löschen!!!

 

Um SPAM zu verhindern geben Sie bitte
die Zeichenfolge ohne Leerstellen in das
Formularfeld ein:

 

icon  Eintrag Nr. 3591 von Mama und Papa  vom 25.01.2020 um 10:05 Uhr icon

Schutzengel

Ich schick Dir einen Engel,
der Dich stets bewacht,
der mit Dir ein Tränchen weint,
aber auch mal lacht.

Ich schick Dir einen Engel,
der sich um Dich sorgt,
der Dir, wenn Du ratlos bist,
gern sein Ohr mal borgt.

Ich schick Dir einen Engel,
der Dich innig liebt,
der mit seinem Flügelschlag
Dir wieder Hoffnung gibt.

(Norbert van Tiggelen)

icon  Eintrag Nr. 3590 von Mama und Papa  vom 25.01.2020 um 09:09 Uhr icon

Ich werde mich stellen
dem Kummer, dem Schmerz,
dem eigenen Weiterleben,
und dich irgendwo wissen,
wo du jetzt bist
und manchmal ganz nahe bei mir.

Jochen Jülicher

icon  Eintrag Nr. 3589 von Mama und Papa  vom 24.01.2020 um 08:16 Uhr icon

Unsere Lieben wachsen,
wenn sie gegangen sind,
in uns hinein,
werden ein Teil von uns,
geben uns ihre
Liebe und Kraft.
Und am Ende bewahren wir sie
unsichtbar in uns

Jörg Zink

icon  Eintrag Nr. 3588 von Mama und Papa  vom 24.01.2020 um 06:40 Uhr icon

Du fehlst
Überall
Und bist doch
Überall
Wo Du fehlst

Petra Franziska Killinger


Ich vertraue dem neuen Tag und wünsche mir, dass ich DIR irgendwo begegnen werde – in einem einzigen Gedanken, in einem uns verbindenden Lied, in einer Feder am Wegesrand, dem Gesang eines Vogels UND tief in meinem Herzen …

icon  Eintrag Nr. 3587 von Mama und Papa  vom 23.01.2020 um 07:34 Uhr icon

Unsterblich

Ich bin die Sonne, die Dir ins Gesicht scheint
Ich bin der Regen, der Dir ins Gesicht weint
Wo auch immer Du bist, da werde ich sein
Ganz gleich was passiert, Du bist nicht allein

Ich komme zu Dir als schöner Traum in der Nacht
Bin Dein Engel, der stets über Dich wacht
Sei nicht traurig, wenn ich jetzt für immer träume
Höre mein Flüstern im Rascheln der Bäume

Ich schicke Dir Regenbogenfarben in Dein Herz
Puste Dir als Wind über Deinen Schmerz
Küsse und streichle Dir sanft Dein Gesicht
Und scheine Dir manchmal im Dunklen als Licht

Dein Lachen wird als Echo in mir klingen
Bei jedem Lied werde ich leise mitsingen
Nein, ich bin nicht tot, ich bin noch hier
Tief in Deinem Herzen – ich bin bei DIR

© Sylvie Grohne

icon  Eintrag Nr. 3586 von Mama und Papa  vom 22.01.2020 um 06:52 Uhr icon

Tränenglanz

Wenn ich voller Zärtlichkeit
an Dich denke,
leuchtet mein Herz
und meine Augen weinen
Petra Fanziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 3585 von Mama und Papa  vom 22.01.2020 um 06:07 Uhr icon

Es ist niemals wieder gut.
Aber wir haben den Trost,
dich im Himmel geborgen zu wissen.

Petra Franziska Killinger

Was mehr gibt meinem Herzen Ruhe und Kraft als das Wissen, dass DU in der Liebe geborgen bist …

icon  Eintrag Nr. 3584 von Mama und Papa  vom 21.01.2020 um 09:05 Uhr icon

Ich finde mich in dir...

Ich trage deine Gedanken in mir
und wiege sie sanft wie ein Kind.
Daraus wächst und entwickelt sich unser Wir,
das uns traumhaft und selig umspinnt.

Mit deinen Augen betrachte ich staunend das Meer,
mit deinen Augen lausch‘ ich dem Wind.
Und mit all meinen Sinnen spür ich so sehr,
dass ich ohne dich taub bin und blind.

Ich taste mich mit deinen Händen zum Licht.
Mit deinen Füßen gelingt es mir, Wege zu wagen.
Und im Spiegel erkenne ich, dass mein Gesicht
und das deine gemeinsame Züge tragen....

Elli Michler

icon  Eintrag Nr. 3583 von Mama und Papa  vom 20.01.2020 um 06:55 Uhr icon

Niemand kann erahnen,
was das Leben ihm
zumutet.

Das Wiedersehen
wird uns mit dem Schicksal
versöhnen.

Petra Franziska Killinger

icon  Eintrag Nr. 3582 von Mama und Papa  vom 19.01.2020 um 08:04 Uhr icon

Ich halte dein Herz,
damit es nicht zerbricht,
ich halte dein Herz,
weil nichts stärker
als meine Liebe ist.

Du kannst mich nicht sehen,
doch gib Acht,ich bin da,
in meinem Herzen,
dir immer nah.

Die Sonne bin ich,
ihr wärmender Schein,
das Flüstern im Wind,
dein liebendes Kind.

In Nächten der Angst,
bin ich dir Licht,
der Stern ,
der Augen küsst.

Auf deiner Wange,
ruht meine Hand,
erinnert dich still
an unser Band.

Die Liebe so sanft,
sie spricht in dein Ohr,
hebt dein Herz zu mir
in den Himmel empor.

Ich halte dein Herz,
damit es nicht zerbricht,
ich halte dein Herz,
weil meine Liebe
die Liebe ist.

( Petra Franziska Killinger )